FAQ

Fragen zur Zertifizierbarkeit

Frage: Können auch Produkte mit dem Gütesiegel “Software Made in Germany” zertifiziert werden, die zwar selbst entwickelt wurden, deren Urheberrecht aber bei Dritten (z.B. bei Kunden) liegt?

Antwort: Nein. Die Beantragung des Gütesiegels muss durch den Urheberrechtsinhaber erfolgen, da nur er die Bedingungen des Siegels vollständig erfüllen kann.

Frage: Ist eine Zertifizierung von Individualsoftware mit “Software Made in Germany” möglich?

Antwort: Reine Individualsoftware kann nicht zertifiziert werden. Allerdings beruht Individualsoftware häufig auf einem gemeinsamen Kern. Dieses Kernprodukt kann zertifiziert werden.

Frage: Können auch Dienstleistungen mit “Software Made in Germany” zertifiziert werden?

Antwort: Unsere Gütesiegel beziehen sich auf Produkte. Beratungen oder Serviceleistungen können deshalb nicht zertifiziert werden. Ein wichtiger Unterscheidungspunkt sind hier die Referenzen: Es muss Unternehmen geben, an die Sie Ihre Software verkauft haben und welche diese im Einsatz haben.

Frage: Kann man bei einem Hauptprodukt mit verschiedenen Versionen/Modulen nur das eine übergeordnete Produkt zertifizieren lassen, oder muss jedes dieser Produkte einzeln zertifiziert werden?

Antwort: Der Produktcharakter steht klar im Vordergrund. Das heißt, dass die Produkte einzeln zertifiziert werden müssen. Sobald es sich um verschiedene Produkte mit anderem Funktionsumfang und Zielgruppen handelt, stellt dies das Standardvorgehen dar. Die Möglichkeit einer Zertifizierung für das “Überprodukt” besteht nur in Ausnahmefällen, in denen es ein vermarktetes Hauptprodukt gibt, und Module nur in der Kombination mit diesem funktionieren.

Fragen zum Zertifizierungsprozess

Frage: Was kostet das Siegel “Software Made in Germany” ?

Antwort: Die Kosten für das Siegel ist der Zielgruppe entsprechend ausgesprochen mittelstandsfreundlich. Generell richten sie sich nach der Anzahl der zertifizierten Software-Produkte. Für Nichtmitglieder des BITMi e.V. beträgt der Unkostenbeitrag 390 EUR je Jahr je Produkt. Für Mitglieder der BITMi e.V. bzw. assoziierter Verbände gelten besondere Vergünstigungen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung (per Mail oder Telefon: 0241 1890 558), um genauere Informationen zu erhalten.

Frage: Wie erhält man eine Zufriedenheitsbekundung seines Kunden für das Gütesiegel “Software Made in Germany”?

Antwort: Das vorgefertigte Formular für die Zufriedenheitsbekundung erhalten Sie von uns. Dieses schicken Sie einem Kunden Ihrer Wahl und bitten ihn um schriftliche Bestätigung durch Unterzeichnung. Das unterschriebene Formular lassen Sie uns anschließend zukommen.

Fragen zur Verwendung des Siegels

Frage: Dürfen die Gütesiegel auf Händlerseiten abgebildet werden, wenn die zertifizierte Software dort angeboten wird?

Antwort: Das Siegel darf nicht einfach auf Händlerseiten abgebildet werden, auf denen das zertifizierte Produkt angeboten wird. Es muss klar sein, dass sich das Siegel nur auf das zertifizierte Produkt bezieht. Ob dieser Fall gegeben ist, muss durch den BITMi in einer Einzelfallprüfung entschieden werden.