Software Hosted in Germany

Wer kann das Siegel beantragen?

Das Siegel SOFTWARE HOSTED IN GERMANY richtet sich an Software-Hersteller, die per Internet nutzbare Lösungen anbieten. Sowohl Unternehmen, die bereits mit SOFTWARE MADE IN GERMANY ausgezeichnet sind, als auch Unternehmen ohne bisherige Zertifizierung können das Siegel beantragen.

Welche Kriterien müssen erfüllt werden?

Das Siegel SOFTWARE HOSTED IN GERMANY zeichnet per Internet nutzbare Software aus, die deutsches Datenschutzrecht und weitere Kriterien berücksichtigt. Es existieren mehrere Voraussetzungen, die zu erfüllen sind, wenn man ein Produkt mit dem Siegel kennzeichnen will. Im Einzelnen sind dies folgende Kriterien:

  • Die Software und die Daten werden in einem Rechenzentrum in Deutschland gehosted.
  • Die Software und die Daten verlassen Deutschland nicht, außer der Auftraggeber verlangt dies.
  • Für den Hostingvertrag gilt ausschließlich deutsches Recht, insbesondere das deutsche Datenschutzrecht, das BGB und das HGB.
  • Die mit dem Siegel SOFTWARE HOSTED IN GERMANY ausgezeichneten Unternehmen hinterlegen den jeweils aktuellen Standard ihrer technischen und organisatorischen Maßnahmen in Bezug auf den Datenschutz (vgl. § 9 BDSG) beim BITMi e.V.

Benutzungsrechte

Die Zertifizierung wird pro Produkt auf Antrag durch den BITMi e.V. für eine Dauer von jeweils einem Jahr vergeben. Die nachstehenden Leistungen sind mit der Auszeichnung SOFTWARE HOSTED IN GERMANY verbunden:

  • Das Siegel darf auf dem Produkt sowie allen Marketingunterlagen des Unternehmens genutzt werden.
  • Auf der Webseite Software-Made-in-Germany.org wird das Unternehmen auf Wunsch mit einem Blogeintrag begrüßt.
  • Auf der Webseite Software-Made-in-Germany.org wird ein Unternehmens- bzw. Produkteintrag erstellt.
  • Auf der Webseite Software-Made-in-Germany.org darf das Unternehmen ein Praxisbeispiel veröffentlichen.

Sie benötigen weitere Informationen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter – wir freuen uns auf Ihre Mail bzw. Ihren Anruf!