Ablauf

Um Ihnen den Ablauf der Siegelvergabe von SOFTWARE MADE IN GERMANY transparent darzustellen, finden Sie hier eine schrittweise Erläuterung des Zertifizierungsprozesses:

  1. Sie kontaktieren uns telefonisch unter der +49 241 1890 558 oder per Mail-Formular. Auf diese Weise können eventuell auftretende Fragen persönlich geklärt werden.
  2. Wir schicken Ihnen per E-Mail ein Antragsformular zu. Bei Fragen können Sie uns jederzeit telefonisch erreichen.
  3. Sie füllen das Antragsformular aus und bestätigen Ihre Angaben sowie die Einhaltung der Siegelkriterien als Selbstverpflichtung durch die Unterschrift des Geschäftsführers.
  4. Der BITMi e.V. prüft die formale Korrektheit des Antrags und lässt sich von mindestens einen der von Ihnen angegebenen Referenzkunden die Zufriedenheit mit Ihrem Software-Produkt schriftlich bestätigen.
  5. Bei positivem Ergebnis erhalten Sie eine Meldung des BITMi e.V. und überweisen dem Verband die mit der Auszeichnung verbundene Gebühr.
  6. Herzlichen Glückwunsch! Die Zertifizierung ist somit komplett. Sie erhalten eine Bestätigung des BITMi e.V. und das damit verbundene Recht, das Siegel SOFTWARE MADE IN GERMANY für Ihre Öffentlichkeitsarbeit zu verwenden (Link: Best-Practice-Beispiel).
  7. Sie lassen dem BITMi e.V. eine kurze Firmen-Charakteristik sowie ihr Logo als Bilddatei zukommen, damit ein Eintrag auf der Webseite der Initiative erstellt werden kann. Wenn Sie wünschen, kann ihr Unternehmen im Zuge eines Blog-Artikels bzw. Praxisbeispiels auch ausführlicher vorgestellt werden.
  8. Weiterhin besteht die Möglichkeit, ein Zertifikat von SOFTWARE MADE IN GERMANY in physischer Form zu erhalten (DIN A4, hochwertiger Farb-Offsetdruck).
  • Link: Mailformular
  • Fragen: Rufen Sie uns an: +49 241 1890 558